BÜRGERNAH

Gemeinsamkeit und Wertschätzung
macht stark.

KOMPETENT

Mit Sachverstand und frischem Blick
lösungsorientiert Anpacken.

UNPARTEIISCH

Durch Unabhängigkeit für mehr Demokratie
und zum Wohle der Bürger.

Warum sollen Sie sich für mich entscheiden?

Ich bin vor fünf Jahren sehr herzlich in der Gemeinde Erdweg aufgenommen worden. Diese Herzlichkeit möchte ich als „Einer für euch” zurückgeben.

Ich sehe mich als unvoreingenommenen Partner und habe mir als Ziel gesetzt, durch die Nähe zu den Bürgern deren Wünsche und Anregungen zu verwirklichen und umzusetzen.

Ich möchte nicht nur ein Bürgermeister sein, der verwaltet, sondern einer, der auch die ganze Gemeinde und deren Wünsche im Blick hat.

Dabei möchte ich die Bürger zunächst informieren, mit ihnen die Themen diskutieren und erst dann mit der Umsetzung starten.

Mir ist wichtig, dass die Bürger mitentscheiden.



Ihr Bürgermeister für die Gemeinde Erdweg

Dr. Joseph Ndogmo

Meinungen von Bürgern.

Mir ist es wichtig, dass die Bürger der Gemeinde Erdweg ein Mitspracherecht haben.

Dr. Joseph Ndogmo

Lernen Sie Mich Persönlich in den verschiedenen Ortsteilen KENNEN.

1

08. September 2017

in Großberghofen und Großberghofen-Siedlung, Kappelhof um 19 Uhr

Huttermuseum
Walkertshofener Str. 14
85253 Großberghofen

2

11. September 2017

in Walkertshofen um 19 Uhr

Bockschneider Wirt
Bergstr. 13
85253 Walkertshofen

3

13. September 2017

in Erdweg um 19 Uhr

Wirsthaus am Erdweg
Hauptstr. 14
85253 Erdweg

4

14. September 2017

in Welshofen, Oberhandenzhofen, Altstetten und Bogenried um 19 Uhr

Parrhof Welshofen
Handenzhofenerstr. 2
85253 Welshofen

5

15. September 2017

in Kleinberghofen, Schluttenberg, Happach und Brand um 19 Uhr

Bürgehaus Kleinberghofen
St.-Martin-Str. 18a
85253 Kleinberghofen

6

21. September 2017

in Eisenhofen, Hof und Petersberg um 19 Uhr

Gasthaus Gschwendtner
Bischof-Neuhäusler-Str. 27
85253 Eisenhofen

7

22. September 2017

in Unterweikertshofen, Langengern und Guggenberg um 19 Uhr

Haus der Dorfgemeinschaft
Schulbergstr. 14
85253 Unterweikertshofen

12. September 2017

Die Jugend fragt nach!

Komm zur Podiumsdiskussion mit den Bürgermeisterkandidaten für unsere Gemeinde am Dienstag, den 12.09.2017, um 17:45 Uhr in das Wirtshaus am Erdweg

18. September 2017

Podiumsdiskussion der Bürgermeisterkandidaten um 19.30 Uhr

Wirtshaus am Erdweg
Veranstalter: Dachauer Nachrichten
 

Die Einwohner Erdwegs Wünschen sich

Ein wesentlicher Punkt wird die Einrichtung eines Meinungsforums sein. Online oder per Post. Jeder Bürger wird die Möglichkeit haben, seine Wünsche, ob anonym oder mit Namen, zu äußern bzw. Feedback zu geben. Diese Ideen und Wünsche werden im Gemeinderat vorgestellt und diskutiert, um daraus Maßnahmenpakete zu schnüren. So entsteht ein Meinungsbarometer, aus dem sich sicher viele bürgerinitiierte Themen entwickeln werden. Dafür werde ich mich einsetzen!

Ein kleiner Vorgeschmack ist meine derzeitige Straßenumfrage mit den Bürgern der Gemeinde Erdweg:
(Der Prozentwert innerhalb des Kreises ist der Wert aller derzeit befragten Bürger die das jeweilige Thema als für sie wichtig eingestuft haben.)

Ärzte- / Gesundheitshaus

Förderung regenerativer Energien

Betreutes Wohnen

Gewerbegebiet Erdweg

Ausbau/Erhalt der Infrastruktur

mehr Kindergartenplätze

0
ORTSTEILE
0
EINWOHNER
(Stand: 13.12.2016)
0
WÄHLER
0
Gemeinderäte
0
Fläche der
Gemeinde in km²
0
Höhenlage
(m ü. NN)

Meine Vision

Das Bürgermeisteramt ist das höchste Amt in einer Gemeinde. Und genau aus diesem Grund sollte dieses Amt nicht irgendwer übernehmen, sondern jemand, der die Voraussetzung mitbringt, dieses Amt auszufüllen.

Jemand, der sich mit Engagement und Stärke für die Bürger und Bürgerinnen der Gemeinde einsetzt. Durch meine berufliche Erfahrung und meine Gemeinde-ratstätigkeit bin ich davon überzeugt, dass ich all das mitbringe.

Als Bürgermeister möchte ich mich mit meinen Kompetenzen und Fähigkeiten voll einbringen.

Ein Blick in die Zukunft!

  • Gespräch und Beteiligung der Bürger.
  • Schaffung bedarfsgerechten Wohnraums.
  • Errichtung eines Gesundheitshauses.
  • Errichtung eines Kinderhauses.
  • Ansiedlung einer zentralen Gewerbefläche.
  • Bedingung: neue Gewerbeflächen sind den ortsansässigen Betrieben vorbehalten!
  • Stärkung des Zusammenhaltes der Ortsteile.
  • Planung und Umsetzung der Sportgeländeverlegung.
  • Erhaltung der schönen Landschaft.
  • Schaffung von Bauland.
  • ...

Ich bitte um Ihre Stimme am 24. September!